Articles

So baust du ein E-Commerce Unternehmen nachhaltig auf

by Silvan M. SEO

In der heutigen Zeit sind die meisten Gründungen im Onlinebusiness. Das liegt vor allem daran, dass die Einstiegsbarrieren denkbar niedrig sind. Man braucht nur eine Idee, ein Hosting, eine Domain und schon kann es losgehen. Die nötigen Fähigkeiten kann man sich größtenteils kostenfrei im Internet aneignen. Aber dennoch scheitern über 75% innerhalb der ersten drei Jahre.

Damit dir das nicht passiert, möchte ich meine Geschichte mit dir teilen. Ich werde dir erklären, wie wir Fitness Vital gegründet haben, wieso das Unternehmen erfolgreich ist und was du davon lernen kannst.

Schritt 1: Ein ausgezeichnetes Produkt anbieten

Das Herzstück deines Unternehmens muss das Produkt sein. Investiere viel Zeit in die Ware, die du an den Mann bringen willst. Nur wenn sie ausgezeichnet ist, hast du eine Chance. Sie sollte einen guten Preis haben, von höchster Qualität sein und in einer ansprechenden Verpackung geliefert werden.

Schau dir all deine Konkurrenten an und vereine die positiven Aspekte der Produkte in deiner Ware. Du solltest für dich den Anspruch haben, dass dein Produkt in jedem Aspekt besser ist als das der Konkurrenz.

Du solltest also danach streben, eine höhere Qualität zu einem niedrigeren Preis anbieten zu können.

Schritt 2: Vertriebswege aufbauen

Es gibt tausende Möglichkeiten ein Produkt erfolgreich zu verkaufen. Wir haben uns damals dazu entschieden, über verschiedene Events unsere Ware zu bewerben. Jedes Event richtete sich an eine bestimme Zielgruppe, beispielsweise vegane Bodybuilder. Wir legten immer großen Wert darauf, dass sie während des Events viel lernten und im Anschluss davon überzeugt waren, dass unser Produkt ihnen hilft.

Macht man seine Sache gut, kann man auf diese Weise Markenbotschafter kreieren, die anschließend die Werbung für deine Firma übernehmen.

Wir veranstalteten Monat für Monat ein Event und luden führende Experten dazu ein. Sie boten den Gästen einen großen Mehrwert und trugen so zu unserem Erfolg bei. Überlege dir stets, welchen Vorteil du deinen Kunden und Geschäftspartnern bieten kannst. Nur wenn das klar auf der Hand liegt, wird man mit dir arbeiten wollen und bei dir kaufen.

Schritt 3: Einzelne Arbeitsschritte delegieren

Zunächst ist es wichtig, dass du jeden Arbeitsschritt selbst durchdacht und perfektioniert hast. Genau das tat ich auch für mein Unternehmen. Notiere dir jede Woche, welche wiederkehrenden Arbeiten auf dich zugekommen sind. Mit der Zeit werden es immer mehr werden. Überlege dir, ob du diese wiederkehrenden Arbeiten automatisieren kannst. Falls nicht, ist es an der Zeit, dass du dir Unterstützung holst. Häufig kann ein Student diesen Job für dich erledigen, wenn du ihn gut anlernst.

Für wenige Euros in der Stunde kannst du dir nun mehr Freizeit kaufen. Verbringst du diese damit dir Gedanken über das Wachstum deines Unternehmens zu machen, ist das eine lohnenswerte Rechnung.

Vergiss nicht, dass du dir mit jedem Mitarbeiter auch Kreativität einkaufst. Befrage deine Mitarbeiter regelmäßig nach möglichen Ideen um zum Erfolg des Unternehmens beizutragen. Nach einiger Zeit wird man betriebslind und kann so frischen Wind in die Firma bringen.

Nicht immer musst du dich an Angestellte binden. Ich bin ein großer Fan meiner Freiheit und greife lieber auf externe Dienstleister zurück. Zu Beginn habe ich den Versand beispielsweise eigenhändig bewerkstelligt. Mittlerweile wird er über ein professionelles Versandlanger abgewickelt, sodass ich deutlich mehr Zeit habe.

Schritt 4: Skalieren

Wenn du es geschafft hast, dass dein erstes Produkt regelmäßig Verkauft wird und einen Gewinn abwirft, hast du die schwerste Arbeit geschafft. Nun ist es an der Zeit, dass du die durchlaufenen Schritte wiederholst und somit den Umsatz schrittweise erhöhst. Du wirst die anfallenden Arbeiten nun schneller erledigen können, da du sie bereits kennst. Zudem hast du ein höheres Budget zur Verfügung und bereits Mitarbeiter, die dir helfen können.

Achte darauf, dass du zwar ambitionierte Ziele hast, dich aber nicht übernimmst. Werde nicht Sklave deines Unternehmens, sondern wachse gesund und organisch.

Schritt 5: Die Margen erhöhen

Während der Wachstumsphase ist es normal, dass du mit geringen Margen arbeiten musst. Deine Einkaufsmengen sind klein und deine Geschäftspartner kennen dich nicht. Doch wenn sich erste Erfolge einstellen, ist es an der Zeit, deine Margen zu erhöhen.

Verhandle die Konditionen bei deinen Zulieferern nach und hebe die Preise für deine Kunden leicht an. Wenn du deine Marge von 5% auf 10% erhöhen kannst, wächst dein Gewinn erheblich.


About Silvan M. Freshman   SEO

7 connections, 0 recommendations, 25 honor points.
Joined APSense since, November 26th, 2018, From Cologne, Germany.

Created on Jul 23rd 2019 10:50. Viewed 65 times.

Comments

No comment, be the first to comment.
Please sign in before you comment.